Schreinerei Reichart  
Josef Reichart
Schreinerei Reichart
    
 
 

Startseite  »  Schreinerei
 
Firmenchronik

Der Innungs-Meisterbetrieb wurde am 01. September 1985 vom Schreinermeister Josef Reichart in der Johannisstraße in Reichertshofen von seinem Vorbesitzer Alfred Nitschke gepachtet. Dabei wurden ein Geselle und zwei Lehrlinge aus dem alteingesessenen Betrieb übernommen. Nachdem in der alten Wirkungsstätte in sehr beengten Verhältnissen gearbeitet werden musste, erfüllte sich Josef Reichart einen langersehnten Wunsch und erwarb 1991 zwei Grundstücke im Gewerbegebiet in der Boschstraße in Reichertshofen.

Als sich Sohn Florian entschloss eine Ausbildung zum Schreiner zu absolvieren um in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, plante Josef Reichart einen großzügigen Werkstattneubau mit Betriebsleiterwohnung auf dem vorhandenen Grundstück. Im März 2004 wurde mit dem Bau begonnen und bereits zum Jahresende zog man in die neuen Werkstatt- und Betriebsräume um.

Seit dem 01. Oktober 2004 arbeitet auch Florian Reichart, der als Innungsbester seines Jahrganges die Gesellenprüfung abgelegt hat, im väterlichen Betrieb mit.

Somit besitzt der Meisterbetrieb Josef Reichart die besondere Kompetenz und Fachkenntnis, Ihre persönlichen Wünsche und Ideen zu einer individuellen handwerklichen Arbeit zu vereinen. In der Schreiner- und Innenausbauwerkstätte fertigen wir noch selbst und unter Mitarbeit des Meisters.

Wir liefern exakte, sauber und gewissenhaft hergestellte Werkstücke. Termineinhaltung, preisgerechte Kalkulationen sowie persönliche Kundenbetreuung sind unser oberstes Gebot. Über eine Zusammenarbeit mit Ihnen würden wir uns freuen.

Unser Team

Bild: Paartal Medien

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge in der Schreinerei Reichart in Reichertshofen gesichert. Schreinermeister Florian Reichart leitet die 2. Generation ein.

die 2...

Die Unternehmensnachfolge könnte kaum treffender formuliert werden als im nachfolgenden Gedicht von Eugen Roth (1895-1976):

Ein Mensch auf Tradition bedacht, der immer alles recht gemacht, fühlt sich recht sicher und gesund. Doch plötzlich kommt ein junger Spund, der möchte vieles anders machen.

Der "junge Spund" ist Sohn Florian. Er steht seit 01. Mai 2009 nach 18-monatiger Meisterschule in Garmisch-Partenkirchen als Schreinermeister der Schreinerei Reichart mit Rat und Tat zur Seite und tritt somit in Vaters Fußstapfen.

Da kann der alte Fuchs nur lachen und gleich auf die Erfahrung pochen. Jedoch schon bald, nach ein paar Wochen, entwickelt der, der noch recht jung, unkompliziert ganz eignen Schwung. Drauf denkt der "Alte": Ei der Daus, jetzt zieh ich mit, sonst ist es aus.

Erfahrung kann man nicht lernen, sondern nur erleben. 26 Jahre Berufserfahrung als Schreinermeister hat Josef Reichart seinem Sohn Florian voraus. Dafür will dieser neuen Schwung und neue Ideen mit einbringen.

Eugen Roth hat es schon lange gewusst...

Wenn beider Kräfte sich nun paaren, sind beide stärker als sie waren. Drum die Moral von dem Gedicht: Vergesst mir unsre "Alten" nicht", doch öffnet euch den "jungen Wilden", damit sich neue Kräfte bilden.

 

    ImpressumSchreinerei Innenausbau Josef Reichart, Boschstr. 8, 85084 Reichertshofen
Internet Counter